Süßkartoffel Ricotta Pancakes

Hauptgericht

Bei diesen Pfannkuchen verzichten wir auf raffinierten Zucker, denn die Süßkraft von Süßkartoffel und Ahornsirup reicht völlig aus. Ahornsirup enthält zwar auch Zucker, wirkt dabei allerdings auch antiseptisch, entzündungshemmend und – seien wir ruhig ehrlich – gehört zu Pancakes einfach dazu. Ricotta und Pekannüsse sorgen für eine gute Portion Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren. Wer Kalorien sparen möchte, kann auch Walnüsse wählen, allerdings schmecken Pekannüsse besonders süß und aromatisch.

Zutaten

4 Eier

200 g Süßkartoffel

1 TL Zimt

120 g Dinkelmehl

1 TL Backpulver

1 EL Rapsöl  

200 g Ricotta

100 ml Mandelmilch

Topping:

40 g Ahornsirup

50 g Ricotta

80 g Pecannüsse

Nährwerte pro Portion

  • KCAL 143
  • FETT 7 g
  • KH 14 g
  • Z 4 g
  • PROT 6 g
  • BS 1 g

Zubereitung

Für für ca. 13 Pancakes

  1. Süßkartoffeln schälen, würfeln und für ca. 15 Minuten in Wasser weich kochen. Anschließend gut abtropfen und abkühlen lassen. Mit einem Pürierstab cremig pürieren.
  2. Eier trennen und Eigelb in einer Schüssel mit Ricotta und dem Süßkartoffelpüree vermischen. Anschließend Zimt, Dinkelmehl, Backpulver und Mandelmilch hinzugeben und alles gut verrühren.
  3. In einer zweiten Schüssel die Eiweiße zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter die Pancakemischung heben.
  4. Etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und eine Kelle Teig hineingeben.
  5. Die Pancakes von beiden Seiten ca. 1 Minute bei mittlerer Hitze braten.
  6. Pancakes mit Ricotta, Ahornsirup und ein paar Pekannüssen verzieren. Servieren!

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen