Pflaumen Crumble

Hauptgericht

Zwetschgenkuchen mit Streuseln klingt nach Herbst, backen mit Oma – und nach ziemlich vielen Kalorien. Wir haben aus dem klassischen Blechkuchen einen fitten Zwetschgen-Crumble gemacht, der ganz ohne Weizenmehl, Butter und mit viel weniger Zucker auskommt. Der köstliche Streuselteig wird aus gemahlenen Haferflocken, Haselnüssen und Mandeln hergestellt und liefert wertvolle Mineralien und Spurenelemente. Übrigens sind Zwetschgen eine Unterart der Pflaumen, die sich besser zum Backen eignen als Pflaumen, da sie weniger Wasser enthalten.

Zutaten

650 g Zwetschgen (am besten regional)

60 g Ahornsirup

1 TL Vanillezucker

1 EL Zimt

Für die Hafer-Nuss Crumble:

100 g Haferflocken-Mehl

100 g gemahlene Haselnüsse

50 g gemahlene Mandeln

4 EL Rapsöl

6 EL  Ahornsirup

Sojajoghurt

Nährwerte pro Portion:

  • KCAL 298
  • FETT 18 g
  • KH 27 g
  • Z 19 g
  • PROT 7 g
  • BS 5 g

Zubereitung

Für für 8 Portionen

  1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren.
  3. Die Zwetschgen in einer eingefetteten Backform mit Backpapier gleichmäßig verteilen und mit Zimt, Vanillezucker und Ahornsirup verfeinern. Dazu alles gut durchmischen.
  4. Für die Crumble Haferflocken-Mehl, Haselnüsse und Mandeln mit Rapsöl und Ahornsirup gut verkneten, so dass ein krümeliger Teig entsteht. Diesen dann gleichmäßig über die Zwetschgen geben.
  5. Für 30 Minuten im Ofen backen. Mit cremig gerührtem Sojajoghurt servieren.

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen