Unser Ernährungskurs ist jetzt online! Jetzt registrieren

« Alle Rezepte ansehen

Burger Wrap

Der Burger-Wrap ist eines der Rezepte aus dem ersten Body Kitchen Kochbuch. Er bietet einen gediegenen Fast-Food-Geschmacks-Ausflug, liefert viel Eiweiß und enthält gleichzeitig wenig Kohlenhydrate. Dieser Wrap schmeckt tatsächlich fast wie ein echter Burger, ist aber um Längen gesünder. Die Portion aus diesem Rezept ist ziemlich mächtig, also aufpassen, aufs Sättigungsgefühl hören und sonst lieber zwei Tage hintereinander genießen.

  • #Über 60 minuten
  • #easy
  • #fitness
  • #gaming
  • #fleisch
  • #high protein
  • #low carb
  • #fingerfood
  • #fleisch & gegrilltes
  • #gerichte mit ei / eierspeisen
  • #ofengerichte
  • #frühling
  • #herbst
  • #sommer
  • #winter

Nährwerte pro Portion

  • KCAL 815 Kilokalorien
  • FETT 44g
  • KH 30g Kohlenhydrat
  • Z 27g Zucker
  • PROT 79g Protein
  • BS 4g Ballaststoffe

Für 2 Portionen

Zutaten

Teig

3 Eier

250 g Magerquark

125 g geriebener Käse (light)

1 TL Pizzagewürz

1 TL Pfeffer

 

Sauce

1 EL Senf

3 EL Tomatenmark

1 TL flüssiger Honig

1 EL Zitronensaft

4 EL fettarmer Joghurt

 

Belag

5 Kirschtomaten

1 Zwiebel

3 Gewürzgurken

4 Blätter Eisbergsalat

200 g Rinderhackfleisch (optional Räuchertofu)

Salz und Pfeffer

4 Scheiben Schmelzkäse (light)

 

Zubereitungszeit 75 Min

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen.
  2. Für den Teig Eier, Quark und den geriebenen Käse in einer Schüssel gründlich vermischen. Pizzagewürz und Pfeffer zum Teig hinzugeben und erneut gründlich mixen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
  4. Im Ofen 20 Minuten backen, anschließend rausholen und auskühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit für die Sauce in einer Schüssel Senf, Tomatenmark, Honig, Zitronensaft, Joghurt und etwas Pfeffer verrühren.
  6. Die Tomaten waschen, die Zwiebeln schälen. Tomaten, Zwiebeln und Gewürzgurken kleinschneiden. Die Salatblätter waschen.
  7. Eine beschichtete Pfanne gut erhitzen und das Rinderhack darin anbraten.
  8. Wenn das Gehackte kross bzw. durchgebraten ist, die Gurken hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Einiges der Sauce auf dem abgekühlten Teig verteilen.
  10.   Das Hackfleisch aus zwei Dritteln des Teigs verteilen, dann lässt er sich leichter rollen.
  11.   Die Schmelzkäsescheiben auf das Hackfleisch legen. Dann die Tomaten, Zwiebeln, Salatblätter und die restliche Sauce auf dem Käse verteilen.
  12.   Das Ganze nun einrollen. Am besten funktioniert das, wenn der Teig erst während des Rollens nach und nach vom Backpapier gelöst wird.

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen