Hauptgericht

Erdnussbutter ist ein hervorragender Lieferant für pflanzliche Proteine. Je naturbelassener sie ist, desto gesünder ist sie. Zudem enthält sie verschiedene B-Vitamine, darunter Folsäure und Niacin, sowie das fettlösliche Vitamin E. Niacin ist am Protein-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt und ist wichtig für die Regeneration von Haut, Muskeln, Nerven und DNA. Folsäure ist essentiell weshalb es über die Nahrung aufgenommen werden muss. Es ist für die Neubildung von Zellen, also die Zellteilung und Wachstum, zuständig. Zudem ist es an der Blutbildung beteiligt. Niacin und Folsäure sind hitzeempfindlich, weshalb die Sauce nicht zu lange gekocht werden sollte.

Zutaten

1 EL Öl

Sojasauce

300 g Hähnchenbrustfilet

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 rote Spitzpaprika

2 EL Erdnussbutter

200 ml Kokosmilch

Salz und Pfeffer

Koriander (optional)

 

Nährwerte pro Portion

  • KCAL 287
  • FETT 19 g
  • KH 7 g
  • Z 5 g
  • PROT 22 g
  • BS 3 g

Zubereitung

Für 4 Portionen

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Hähnchen scharf darin anbraten und herausnehmen. Anschließend Zwiebel, Knoblauch und Paprika in dem gleichen Topf anschwitzen.
  2. Alles mit Kokosmilch ablöschen und Erdnussbutter einrühren. Die Soße leicht köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Das Hähnchen dazugeben und nochmal ca. 3 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit Reis servieren und mit Koriander garnieren.

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen