Gestampfte Chili Kichererbsen

Zwischenmahlzeit

Nicht nur ihr Name sorgt für gute Laune. Kichererbsen versorgen dich mit langkettigen Kohlenhydraten und Protein in einem ausgewogenen Verhältnis und halten dich so lange satt wie keine andere Hülsenfrucht. Falls noch etwas übrig bleibt, kannst du alles zusammen mit Brühe zu einem Eintopf verarbeiten oder die Kichererbsenmasse mit einem zusätzlichen Ei pürieren, aus der Masse Gnocchi formen und in Salzwasser gar ziehen lassen.

Zutaten

2 Dosen Kichererbsen

1 Knoblauchzehe

1 Frühlingszwiebel

1 grüne Chili

2 EL Rapsöl

Saft von 1/2 Zitrone  

1 Prise Salz

Nährwerte pro Portion

  • KCAL 95
  • FETT 3 g
  • KH 11 g
  • Z 1 g
  • PROT 6 g
  • BS 5 g

Zubereitung

Für für 4 Portionen

  1. Die Kichererbsen aus der Dose abgießen und abspülen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Frühlingszwiebel putzen und Chili waschen. Beides in dünne Ringe schneiden.
  2. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Kichererbsen zusammen mit den anderen Zutaten für ca. 10 Minuten anbraten, bis die Kichererbsen weich werden und geröstete Stellen bekommen. Mit Zitronensaft und Salz würzen.
  3. Anschließend mit einer Gabel zerdrücken. Dazu schmeckt Fladenbrot.

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen