Unser Ernährungskurs ist jetzt online! Jetzt registrieren

« Alle Rezepte ansehen

Hirsetaler mit Guacamole

Hirsetaler mit Guacamole sind super als Meal Prep, als Zwischenmahlzeit oder als Beilage, wenn man mal was anderes als Kartoffelnvarianten, Reis oder Nudeln essen möchte. Hirse ist in Deutschland nicht so präsent, man könnte fast sagen, es ist “underrated”, denn die Getreidesorte enthält verhältnismäßig viel Eisen (gut für die Energiegewinnung), Sizilium (gut für Haut, Haare, Nägel), Magnesium sowie die Vitamine A, B und E. Das Getreide ist zudem glutenfrei und damit für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit und einem empfindlichen Magen geeignet. Die saftigen Hirsetaler mit cremiger selbstgemachter Guacamole schmecken warm wie kalt einfach lecker saftig. 

  • #beilagen
  • #bodykitchenlunch
  • #fette
  • #fingerfood
  • #gemuse
  • #getreide
  • #gewurze
  • #hauptgericht
  • #laktosefrei
  • #meal-prep
  • #obst
  • #vegan
  • #vegetarisch
  • #zwischenmahlzeiten
  • #30 bis 60 minuten
  • #easy
  • #laktosefrei
  • #low sugar
  • #vegan
  • #vegetarisch
  • #fingerfood
  • #kartoffelvariantionen
  • #frühling
  • #herbst
  • #sommer
  • #winter
  • #fingerfood

Nährwerte pro Hirsetaler

  • KCAL 209 Kilokalorien
  • FETT 13g
  • KH 19g Kohlenhydrat
  • Z 4g Zucker
  • PROT 4g Protein
  • BS 6g Ballaststoffe

Für 6 Hirsetaler

Zutaten

100 g Hirse

3 Möhren

1/2 rote Zwiebel

1/3 TL Kurkuma

2 EL Mehl

2 EL Olivenöl

1 Avocado

1/2 Zitrone

Pfeffer

Salz

Zubereitung

  1. Hirse nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Möhren schälen und raspeln und 1/2 rote Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Die Hirse mit etwas Kurkuma, 2 EL Mehl, Salz, Pfeffer, der Zwiebel und den Karotten vermengen und zu Buletten formen.
  4. In einer Pfanne in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze knusprig braten.
  5. Für die Guacamole eine Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken und mit etwas Zitronensaft, Pfeffer und Salz vermengen.

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen