Nudeln mit Erbsen-Joghurt-Soße

Hauptgericht

Dieses Pastagericht ist eine wahre Geschmacksexplosion. Erbsen, Feta, Chiliöl und geröstete Sonnenblumenkerne sorgen dafür. Basilikum und Minze bringen Frische und einen zusätzlichen Aromakick in das Gericht.

Zutaten

200 g Nudeln (Spirelli)

200 g TK Erbsen

100 g Feta

10 g frischer Basilikum

5 g frische Minze

Für die Erbsen-Joghurt-Sauce:

250 g griechischer Joghurt

30 ml Olivenöl

1 kleine Knoblauchzehen

100 g TK Erbsen

Für das Chiliöl mit gerösteten Sonnenblumenkernen:

4 EL Olivenöl

2 TL Chiliflocken

30 g Sonnenblumenkerne

Nährwerte pro Portion:

  • KCAL 839
  • FETT 39 g
  • KH 90 g
  • Z 14 g
  • PROT 32 g
  • BS 11 g

Zubereitung

Für für 2 Portionen

  1. Die Nudeln nach Packungsangaben zubereiten.
  2. 300 g Erbsen kurz im kochenden Wasser erwärmen.
  3. Den Feta mit der Hand zerbröseln, Minz- und Basilikumblättchen vom Stengel zupfen und beiseite legen.  
  4. Joghurt, Olivenöl, Knoblauch und 100 g von den Erbsen mit dem dem Standmixer oder einem Pürierstab zu einer cremigen Sauce pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Sonnenblumenkerne und Chiliflocken in einer Pfanne mit etwas Olivenöl vorsichtig anrösten bis das Öl eine rötliche Färbung bekommt.
  6. Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und vorsichtig mit der Joghurt-Erbsen-Sauce vermengen.
  7. Die Nudeln in einer Schüssel servieren und mit Erbsen, zerbröselten Feta, Basilikum und Minze anrichten. Zum Schluss mit dem Chiliöl beträufeln.

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen