Unser Ernährungskurs ist jetzt online! Jetzt registrieren

« Alle Rezepte ansehen

Ramennudelsalat

Ramen sind Instant-Nudeln, die du für diesen Salat nicht einmal kochen
musst. Du gibst sie roh in den Salat und lässt sie dann einfach mit dem
Dressing durchziehen. Eine echt clevere und einfache Art, oder?

  • #asiatisch
  • #beilagen
  • #essig-saucen
  • #fette
  • #gemuse
  • #hauptgericht
  • #laktosefrei
  • #meal-prep
  • #nusse-samen-korner-kerne
  • #salate
  • #sojaprodukte
  • #sussungsmittel
  • #vorspeise
  • #zuckerfrei-ohne-haushaltszucker
  • #zwischenmahlzeiten

Nährwerte pro Portion

  • KCAL 216 Kilokalorien
  • FETT 10g
  • KH 21g Kohlenhydrat
  • Z 10g Zucker
  • PROT 6g Protein
  • BS 5g Ballaststoffe

Für 4 Portionen

Zutaten

Salat

300 g Weißkohl

200 g Rotkohl

100 g Möhren

1/2 rote Paprikaschote

1 Frühlingszwiebel

100 g Bohnensprossen

10 Cashewkerne

100 g Ramen-Nudeln aus
einer Instant-Nudel-Packung

Dressing

2 EL Sonnenblumenöl

1 EL Essig

1 EL Agavendicksaft (oder Honig)

3 EL Sojasauce

Zubereitung

  1. Weiß- und Rotkohl waschen und in feine Streifen schneiden. Möhren gründlich waschen und fein reiben. Paprika putzen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Frühlingszwiebel waschen und in schmale Ringe schneiden. Mit Bohnensprossen und Cashewkernen in einer großen Schüssel vermengen.
  2. Die ungekochten Ramen-Nudeln mit in die Schüssel geben. Das Dressing anrühren und über den Salat geben.
  3. Vor dem Servieren ca. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Fitnessköch*in

regina-hixt

Erschienen im Buch

body-kitchen-das-fitness-kochbuch

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen