Veganes Rührei (Kichererbsen Scramble)

Hauptgericht

Kichererbsen Scramble ist eine wunderbare vegane Alternative zu Rührei, die nicht nur so aussieht, sondern auch fast so schmeckt. Dafür sorgen schwefelhaltiges Kala Namak Salz, was den typischen Ei Geschmack herstellt, Frühlingszwiebel und Gewürze. Kichererbsenmehl ist dabei eine tolle pflanzliche Proteinquelle, stattdessen kann aber auch Tofu verwendet werden.

Zutaten

100 g Kichererbsenmehl

½ TL Kurkuma

½ TL Paprikapulver

¼ TL Kala Namak Salz (optional)

1 TL Backpulver

240 ml Wasser

1 EL Rapsöl

2 Frühlingszwiebeln  

1 große Tomate

Salz, Pfeffer

Nährwerte pro Portion

  • KCAL 236
  • FETT 8 g
  • KH 30 g
  • Z 2 g
  • PROT 11 g
  • BS 2 g

Zubereitung

Für für 2 Portionen

  1. Kichererbsenmehl, Gewürze und Backpulver in eine Schüssel geben und mit Wasser zu einem flüssigen Teig verrühren. 10 Minuten quellen lassen.
  2. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Tomate würfeln.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Tomate und Frühlingszwiebel etwas darin anschwitzen.
  4. Den Kichererbsenteig in die Pfanne geben, mit einem Pfannenwender auflockern und in kleine Stücke zerstoßen. Weiter braten lassen und dabei gelegentlich wenden und die Stücke weiter zerkleinern.
  5. Die Hitze reduzieren und alles kurz ruhen lassen. Zum Schluss mit Frühlingszwiebeln bestreuen und mit frischem Vollkornbrot servieren.

Stay hungry und verpasse keine neuen Inhalte!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Mehr erfahren

Zustimmen Ablehnen